Flammen aus FLA Bioetahnol Kamin - Heizleistung

| Veröffentlicht: gespeichert unter Blog.

Die Heizleistung eines Ethanol Kamins

Bioethanol Kamine sind eine relativ neue Lösung die Feuerliebhaber, die Flammen in ihren Innenräumen genießen möchten. Entgegen einer weit verbreiteten Annahme gelten diese Kamine nicht nur als dekorative Elemente, sondern auch erfüllen sie teilweise die Heizfunktion. Wie viel Wärme gibt ein Bioethanol Kamin? Erfahren Sie aus dem folgenden Beitrag.

Wie funktioniert ein Biokamin?

Ein Biokamin gilt vor allem als ein dekoratives Gerät und wurde als eine Alternative zu traditionellen Kaminen geschaffen. Ein Biokamin ist die beste Lösung für die Personen, die das Flammenbild genießen möchten, ohne sich um die mühsame Handhabung und Reinigung des Gerätes kümmern zu müssen. Die Biokamine werden mit Ethanol, also mit dem ökologischen Brennstoff auf pflanzlicher Basis, betrieben. Im Verbrennungsprozess entsteht keine Asche, kein Rauch, so dass es kein Anschluss an einen Schornstein erforderlich ist. Somit kann der Kamin in kleineren Räumen installiert werden. Die Vielfalt von Arrangementmöglichkeiten lässt die Biokamine als freistehende, hängende sowie in die Wand oder ein Möbel eingebaute Geräte genießen.

Planika Expressione Ethanolkamin HeizungHeizleistung eines Kamins

Schon am Anfang sollte betont werden, dass man im Fall eines Biokamins mit echtem Feuer zu tun hat und daher geben die Kamine gewisse Wärme ab. Die Heizleistung von einem Biokamin kann mit der Heizleistung von Holzöfen natürlich nicht verglichen werden. Also, wie viel Wärme gibt ein Ethanol Kamin? Beispielsweise je nach dem Modell variiert die Heizleistung von Planika Kaminen zwischen 2,5 kW und 9,5 kW. Mit einem Biokamin kann die Raumtemperatur eines mittelgroßen Innenbereichs mit Erfolg um einige Grad erhöht werden. Es ist jedoch eine vorläufige Lösung. Bei einem konstanten Wärmebedarf wird solche Wärmequelle z. B. im Winter sicherlich nicht ausreichend und es wird notwendig von Standardheizgeräten Gebrauch zu machen.

Wie wird die Wärme verteilt?

Ein Biokamin erzeugt keine zirkulierende, sondern strahlende Wärme. Das heißt, die Wärme wird durch natürliche Konvektionsprozesse im Raum verteilt und nicht mit Hilfe von Ventilatoren.

Lassen wir einen Bioethanol Kamin mit einem Backofen vergleichen. Sobald der Ofen eingeschaltet wird, die Wärme wird im ganzen Raum verteilt, jedoch ist es kein gleichmäßiger Prozess. Die heißesten Plätze befinden sich in der Nähe des Gerätes. Sukzessiv wird jedoch der ganze Raum beheizt. Mit einem ähnlichen Prozess haben wir im Fall von Biokaminen zu tun.

Es sollte auch erwähnt werden, dass die Wärmeabgabe direkt nach Ausschaltung des Gerätes und Erlöschen der Flamme endet. Im Verbrennungsprozess entsteht keine Asche oder glühende Elemente, die bei traditionellen Kaminen den Heizprozess wesentlich verlängern.
Was beeinflusst die Heizleistung eines Kamins.
Auf die Heizleistung der Kamine Einfluss verschiedene Faktoren einen bedeutenden Einfluss. Bei der Wahl des gewünschten Gerätes sollten verschiedene Faktoren berücksichtigt werden, um die optimale Lösung finden zu können.

PrimeBox Ethanol Kamin Raum Kubatur BedingungenKubatur des Raumes

Uber die Größe des zu beheizten Raumes entscheidet nicht nur die nutzbare Fläche, sondern auch die Deckenhöhe. Durch Multiplizieren dieser Parameter entsteht die sog. Kubatur d.h. die Luftmenge, die beheizt wird. Je größer der Raum ist, desto länger dauert es bis die gewünschte Temperatur erreicht wird.

 

Die Größe der Feuerstelle

Je größer die Feuerstelle ist, desto länger ist die Flammenlinie und somit steigt die Heizleistung. Die kleinen Feuerstellen erzeugen die Heizleistung von 2,5 kW und die größeren bis zu 9,5kW, was die Beheizung sogar der großen Innenbereichen (50m2) ermöglicht.

 

Regulierung der Flammenhöhe

Die fortgeschrittenen automatischen Biokamine von Planika wurden mit der Option der Regulierung der Flammenhöhe ausgestattet. Mit einem Knopfdruck oder durch mobile Geräte kann die Flammenhöhe und somit die Wärmeabgabe reguliert werden.

Biokamine. Für wen?

Biokamine gelten als die beste Lösung für diejenigen, die keine Möglichkeit haben einen traditionellen Kamin zu installieren oder die mühsame Handhabung des Gerätes vermeiden und gleichzeitig die echten Flammen sowie gemütliches Ambiente genießen möchten. Die Biokamine eignen sich auch perfekt für Personen, die von Zeit zu Zeit die Raumtemperatur erhöhen möchten, ohne das ganze Haus beheizen zu müssen.

Bei der Wahl eines Kamins lohnt es sich, die Hilfe von Fachleuten in Anspruch zu nehmen, die Sie professionell beraten, welche Geräte Ihren Ansprüchen gerecht werden.

 

Empfohlene relevante Kamine: